logo igict sw

Blog

Erfa Tagung 2018

Bericht und Folien zum Download

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme an der Erfa Tagung 2018 in Zürich!
Die Folien der Referenten sind im Downloadbereich für Mitglieder aufgeschaltet: https://igict.ch/ig-ict/dokumente/category/94-2018

Die Erfa Tagung 2018 vom 27. November 2018 fand in der KV Business School, Bildungszentrum Sihlpost an der Sihlpostgasse 2 in Zürich statt. Unter dem Titel 'Digitalisierung - aber richtig' wurden die Marschrichtungen und Übersichtkarten für die Gemeinden in der digitalen Sturmflut aufgezeigt.

Der Präsident IG ICT konnte um 14:00 Uhr 34 Anwesende aus 27 Zürcher Gemeinden begrüssen. Der Vorstand IG ICT war mit dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten Christian Noth, Christian Oswald, Marco Tigani und Markus End anwesend: Von den Verbänden und als Gast waren anwesend: Vom VZGV Vizepräsident Adrian Hauser, vom Verband Zürcher Einwohnerkontrollen Präsident Remo Buob, aus der Staatskanzlei des Kantons Zürich, Frau Dr. Esther Hefti und von der IGI ZUG, der Geschäftsführer Ernst Portmann.

Im Themenblock 1 wurde das Thema ‘Vom IT-Verantwortlichen zum Service Manager - Theorie - Praxis – Ausblick’ behandelt. Der Präsident vermittelte die Theorie ‘Was muss der Servicemanager tun - und was nicht’. In 2 Praxisreferaten zeigten Catherine Thürig aus Wallisellen und Markus End vom IDW ihre Wege und Lessons learned im Servicemanagement auf. Sie zeigten auf, was sie in den letzten Jahren in ihren IT-Betrieben von der Theorie benötigt und umgesetzt hatten. Catherine Thürig erklärte die Zuständigkeiten der Gemeinde und des Leistungserbringers auf. Der First Level Support wird intern erbracht. Markus End zeigte die Gründe und Bedarf für Sourcing, die Anforderungen, die Erfahrungen des IDW und mögliche Kostenfallen auf. Marco Tigani wies darauf hin, in welchem Umfeld sich die IT-Verantwortlichen in den kommenden Jahren bewegen werden und dass sie den Fokus insbesondere auf die Unterstellung in den Organisationen lenken müssen. Eine Diskussion unter den Teilnehmenden über Kosten und die aktuelle Integration der Anforderungen aus dem Schulbereich bei Einheitsgemeinden rundete da Thema ab. Digitalisierung verlangt Umstellung – die Marschrichtung gemäss Theorie ist unbestritten, jedoch die Schritte noch nicht überall klar.

Nach dem informellen Informationsaustausch und dem Kaffee folgte im Themenblock 2 das Referat ‘Der digitale Wandel und seine Folgen’ von Herr Manuel P. Nappo, Leiter des Institute for Digital Business an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich. Seit 2011 ist Herr Nappo Leiter der Fachstelle Social Media an der HWZ und seit 2014 Leiter des Institute for Digital Business und des MAS Digital Business. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind: Social Media, Digital Communications, Mobile Business, Digital Transformation, Enterprise 2.0 sowie Startups und Tech Innovation. Er machte uns mit Landkarten und Angaben zu den Tücken des Terrains im Digitalisierungshype bekannt. Er machte uns mit den Tücken und Chancen der exponentiellen Technologien und den vernetzten Menschen vertraut und entliess und nach ein paar Gedanken zum Schluss mit der Aufforderung ‘Be more Alfred (Escher)’.

Der Informationsaustausch und Apéro im Bereich Green Corner wurde gut besucht. Der Bericht und die Folien wurden am 29.11.2018 auf igict.ch aufgeschaltet. Der Präsenden dankt den Vortragenden für Ihren Einsatz für die geistige Fitness der IT-Verantwortlichen und Servicemanager auf dem Weg in die neue schöne digitale Welt.

Tags: 2018

Drucken E-Mail